Die Idee

Im Jahr 2007 sollten zum letzten Mal die Hebel des Fahrdienstleiter Stellwerks die Fahrstrassen der Odenwaldbahn im Bahnhof Reinheim stellen. Dann war das weitere Dasein des Gebäude ungewiss. 

Das Stellwerk zu erhalten war jedoch der Wunsch einiger Eisenbahnfans und Bürger der Stadt Reinheim. So gründete Gert Schneider 2008 den Verein "Museumsstellwerk Reinheim e.V." . 10 Mitstreiter zählte der Verein zu seiner Gründungsstunde. Fleißig wurde renoviert und mit den Behörden, der Stadt und den Denkmalschutzorganisationen um jeden Euro gestritten. Doch am Schluß konten die Aussenfassade und das Dach erneuert werden. Fenster, die bereits von Wandalen eingeworfen wurden, mußten ebenfalls erneuert. werden. So blieb wenig Zeit, den ebenfalls renovierungsbedürftigen Innenraum zu verschönern. Das soll jetzt, nachdem die meisten Aussenarbeiten abgeschlossen sind, geschehen. Es soll nun auch mit dem Vorhaben begonnen werden, den Reinheimer Bahnhof und ein Teil der Strecke vom Tunnel zur Einfahrt in Spur N Modulen nachzubilden. Dazu suchen wir noch Modellbauer, die uns dabei unterstützen. Einmal im Jahr soll dann ein Modultreffen in einer Halle organisiert werden, wo die unter Anderem die Module dann eingebunden werden.Die Bahnhofsmodule werden auf dem Verschlusskasten ausgestellt , um die Weichen und Signalhebel zum Gleisbild zugehörig erklären kann.

Der nächste Stammtisch: am Mittwoch, dem 05.04.2017 im Vereinsraum der Reinheimer Bürgergemeinschaft für Behinderte  im Hofgut unter der Terrasse Kirchstrasse 24 in Reinheim. Um 19:30 Uhr. Ihr Stellwerkteam


Der nächste Arbeitseinsatz ist am Samstag, dem 08.04.2017 um 9:30 Uhr am Gebäude. Wetterbedingt kann deiser Termin verschoben werden. Dazu bitte auf unserer Facebookseite Museumsstellwerk Reinheim vorbeischauen.